Fächer und Lehrpläne

Image Fächer und Lehrpläne

Guter Unterricht hängt in erster Linie von der Kompetenz der Lehrperson und dem Lernklima in der Klasse ab. Aufgabe der Leitung ist es, dafür zu sorgen, dass die Unterrichtsqualität an allen Schulen gewährleistet ist. Die Basis des Unterrichts bildet der Lehrplan: Er definiert die Kompetenzen jeder Stufe und fasst die Lerninhalte zusammen. Auch die Stundentafel orientiert sich am Lehrplan: Sie legt die Anzahl der Unterrichtslektionen fest, die auf der jeweiligen Klassenstufe pro Schulfach erteilt werden.

Neuer Lehrplan ab Schuljahr 2015/16

Heute sind die Lehrpläne und Stundentafeln in den Deutschschweizer Kantonen sehr unterschiedlich. Mit der Schulharmonisierung soll unter anderem erreicht werden, dass die 21 deutsch- und mehrsprachigen Kantone die Ziele der Schule vereinheitlichen. Hierfür wurde im Auftrag von 21 Kantonen ein gemeinsamer Lehrplan für alle Stufen der Volksschule ausgearbeitet (Lehrplan 21). Im Kanton Basel-Stadt gilt der Lehrplan 21 ab dem Schuljahr 2015/16. Für die Umsetzung haben die Schulen sechs Jahre Zeit (bis Schuljahr 2021/22)

Bildungspolitische Hintergründe zum Lehrplan 21

Fächer und Fachbereiche

Im Verlauf der Volksschulzeit werden die Schülerinnen und Schüler gemäss Lehrplan 21 in folgenden Fächern obligatorisch unterrichtet:

  • Deutsch
  • Französisch (erste Fremdsprache; ab der 3. Klasse)
  • Englisch (zweite Fremdsprache; ab der 5. Klasse)
  • Mathematik
  • Natur/Mensch/Gesellschaft
  • Gestalten (bildnerisches Gestalten, textiles und technisches Werken)
  • Musik/Musik und Bewegung
  • Bewegung und Sport
  • Medien und Informatik

Der Bereich Natur/Mensch/Gesellschaft wird ab der Sekundarschule in vier Fachbereiche aufgeteilt:

  • Natur und Technik
  • Räume/Zeiten/Gesellschaften
  • Wirtschaft/Arbeit/Haushalt
  • Ethik/Religion/Gemeinschaft

In der Sekundarschule kommen zu den Pflichtfächern noch Wahlpflichtfächer und Wahlfächer hinzu. Die Anzahl der Unterrichtslektionen nimmt im Laufe der Schullaufbahn zu.

Die Stundentafel der Primarstufe

Die Stundentafel der Sekundarschule

Lehrmittel

Die obligatorischen Lehrmittel werden vom Erziehungsrat bewilligt. Die Schülerinnen und Schülern erhalten sie unentgeltlich.

Hausaufgaben

Schülerinnen und Schüler haben die Pflicht, die ihnen erteilten Hausaufgaben zu erledigen. Die Hausaufgaben werden so gestellt, dass sie von den Schülerinnen und Schülern im Regelfall selbständig erledigt werden können. Sprechen Sie mit den zuständigen Lehrpersonen, wenn es diesbezüglich Schwierigkeiten gibt.

nach oben