Klassenlager

Während eines Klassenlagers, auch Schulkolonie genannt, findet Schule ausserhalb des Kantons und in anderem Rahmen statt. Klassenlager dauern in der Regel eine, maximal zwei Wochen. Sie finden im Klassenverband, manchmal auch zusammen mit anderen Klassen statt. Sie haben einen hohen pädagogischen und sozialen Stellenwert: Sie fördern den Zusammenhalt der Klasse, vertiefen die Beziehung zwischen Kind und Lehrperson und erleichtern die Integration von fremdsprachigen Kindern.

Wer trägt die Kosten?

Das Erziehungsdepartement stellt den Schulen Budgets für die Durchführung von Klassenlagern zur Verfügung. Die Eltern zahlen einen Beitrag. Je nach Art und Dauer des Lagers sind die Kosten unterschiedlich hoch. Für finanzschwache Familien gibt es individuelle Lösungen. Wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrperson.

Muss mein Kind am Lager teilnehmen?

Klassenlager sind ein wichtiger Teil des Schulprogramms und daher für die Kinder und Jugendlichen obligatorisch. Eine Dispensation ist nur aus gesundheitlichen Gründen möglich. Für Absenzen gelten die Regeln wie für den normalen Schulunterricht.

Mehr zu Absenzen

Die Schulen sind verpflichtet, Schullager durchzuführen. Rechtlich sind die Klassenlager in der Verordnung auswärtige Schulanlässe geregelt.

nach oben